Flächennutzungsplan        Immendingen / Geisingen

Öffentliche Bekanntmachung
der öffentlichen Auslegung des Flächennutzungsplanentwurfes nach § 3 Abs. 2 BauGB
2. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich „Prüf- und Technologiezentrum“


Der Gemeindeverwaltungsverband Immendingen – Geisingen hat am 29.04.2019 in öffentlicher Sitzung beschlossen den wirksamen Flächennutzungsplan gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) in Verbindung mit § 1 Abs. 8 BauGB zu ändern. Der Umfang der 2. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich „Prüf- und Technologiezentrum“ ergibt sich aus dem zeichnerischen Teil des Änderungsentwurfes in der Fassung vom 09.04.2019, geändert am 08.11.2019 und der nachfolgend abgedruckten Planskizze.

Planskizze Flächennutzungsplan

Ziele und Zwecke der Planung:

Die vorliegende 2. Änderung des Flächennutzungsplanes dient der Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die 1. Änderung des Bebauungsplanes „Prüf- und Technologiezentrum – Hochbauzone“ und die 1. Änderung des Bebauungsplanes „Prüf- und Technologiezentrum – Prüfgelände“. Gleichzeitig trägt die Flächennutzungsplanänderung dazu bei, die Zukunftsfähigkeit für den Erprobungsstandort Immendingen sowie die langfristige Nutzung des Standortes mit den notwendigen Änderungen der technischen Planung und eine geordnete privatwirtschaftliche Folgenutzung (Konversion) für die Oberfeldwebel-Schreiber-Kaserne und den Standortübungsplatz sicherzustellen.

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung:

Eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Abs. 1 BauGB findet im Rahmen der 2. Änderung des Flächennutzungsplanes nicht statt, da sich die Änderungen auf das Plangebiet und die Nachbargebiete nicht bzw. nur unwesentlich auswirken; § 3 Abs. 1 S. 3 Nr. 1 BauGB.
 
Der Entwurf der 2. Änderung des Flächennutzungsplanes mit Begründung vom 09.04.2019, geändert am 08.11.2019 sowie der Umweltbericht vom 08.11.2019 und die vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen werden vom

09.12.2019 bis zum 14.02.2020
 
im Rathaus Immendingen, Schlossplatz 2, Bürgerservice im Erdgeschoss und im Rathaus Geisingen auf dem Stadtbauamt, Hauptstraße 15 während der üblichen Sprechzeiten öffentlich ausgelegt.
 
Während der Auslegung können – schriftlich oder zur Niederschrift – Stellungnahmen bei der Gemeindeverwaltung Immendingen abgegeben werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.
 
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die 2. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich „Prüf- und Technologiezentrum“ unberücksichtigt bleiben können.

Der Inhalt dieser öffentlichen Bekanntmachung nach § 3 Abs. 2 BauGB und die ausgelegten Unterlagen werden während des Zeitraums der Auslegung  in elektronischer Form zugänglich gemacht.
 
Folgende wesentliche, bereits vorliegende von der Gemeinde eingeholte umweltbezogene Stellungnahmen werden ausgelegt:
  • 1.) Umweltbericht, Baader Konzept GmbH, Gunzenhausen / Mannheim, 08.11.2019.
  • 2.) Schalltechnisches Gutachten, Ingenieurbüro für Technischen Umweltschutz Dr.-Ing. Frank Dröscher, Tübingen, 08.04.2019.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:
  • Beschreibung und Bewertung der Umweltauswirkungen auf das Schutzgut Mensch und menschliche Gesundheit untergliedert nach den Teilfunktionen Wohn- und Wohnumfeldfunktion sowie Erholungs- und Freizeitfunktion.
  • Informationen zu Auswirkungen der Planung hinsichtlich Schallimmissionen aus Gewerbelärm, Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie Verkehr.
  • Bestandsbeschreibung und -bewertung der Schutzgüter Pflanzen und biologische Vielfalt mit Darstellung der Umweltauswirkungen der Planung.
  • Aussagen zum Vorkommen oder Betroffenheit von Tieren.
  • Darstellung und Prüfung der Auswirkungen der Flächennutzungsplanänderung auf die Schutzgüter Boden und Fläche.
  • Aussagen zu den relevanten Auswirkungen auf Oberflächengewässer und das Grundwasser.
  • Informationen zu wesentlichen Auswirkungen auf das Klima (z. B. auf Kaltluftströmungen, bodennahe Lufttemperaturen) und die Lufthygiene.
  • Darstellung der Auswirkungen der Flächennutzungsplanänderung auf die Schutzgüter Landschaft, kulturelles Erbe und sonstige Sachgüter.
  • Gesamtbetrachtung der Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Schutzgütern.
 
Immendingen/Geisingen, 13.12.2019
 
Markus Hugger
Verbandsvorsitzender

  • Stadt Geisingen
  • Hauptstrasse 36
  • 78187 Geisingen
  • Telefon: 07704 807-0
  • Fax: 07704 807-32
  • info@geisingen.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK