Nachrichten

Nachricht

Lärmschutz an der A81 wird weiter verfolgt


Die Stadt Geisingen hält ihre Forderungen nach einem besseren Lärmschutz an der Autobahn A 81 weiter aufrecht. „Wir konnten am Dienstag, 28. Mai ein sehr konstruktives Gespräch im Verkehrsministerium führen“, so Bürgermeister Walter Hengstler über das Gespräch mit Amtschef Dr. Uwe Lahl und weiteren Fachleuten des Verkehrsministeriums am vergangenen Dienstag. Als Vertreter des Gemeinderates haben Kathrin Sorg, Thomas Becker und Andreas Heidel am Gespräch teilgenommen.

Der Verwaltungsgerichtshof Mannheim hatte im Juli 2018 im Fall einer anderen Gemeinde entschieden, dass Straßenverkehrsbehörden die Lärmaktionspläne der Gemeinden beachten und umsetzen müssen, wenn diese rechtskräftig sind. Dafür sind allerdings hohe fachliche und rechtliche Voraussetzungen zu erfüllen, damit die angestrebten Lärmschutzmaßnahmen nicht erneut durch eine Klage zu Fall gebracht werden können.

Die Abordnung aus Geisingen war sich nach dem Gespräch im Verkehrsministerium einig: „Wir greifen die Empfehlungen der Fachleute aus dem Verkehrsministerium gerne auf und geben die Aktualisierung des Lärmaktionsplanes sofort in Auftrag“.

  • Stadt Geisingen
  • Hauptstrasse 36
  • 78187 Geisingen
  • Telefon: 07704 807-0
  • Fax: 07704 807-32
  • info@geisingen.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK