Aus der Sitzung des Gemeinderates am 26. Februar 2013

1. Vorstellung  Tourismuskonzept Geisingen

Aufgrund einer Erkrankung des Referenten musste dieser Tagesordnungspunkt auf die nächste Gemeinderatssitzung verlegt werden.


2. Baugebiet „Große Breite Süd“, Vergabe der Tiefbauarbeiten im 3. Bauabschnitt

Im 3. Bauabschnitt im Baugebiet „Große Breite Süd“ werden die Karl-Blaser-Straße und die Professor-Bader-Straße ausgebaut. Insgesamt werden 19 Bauplätze erschlossen. 8 dieser Bauplätze sind bereits vergeben. Einstimmig beschloss der Gemeinderat die Tiefbauarbeiten an die günstigste Bieterin, die Firma Stumpp GmbH & Co. KG aus Balingen zum Angebotspreis von 432.213 € (inkl. USt.) zu vergeben. Insgesamt wurden lauter günstige Angebote abgegeben. Die Erschließungsmaßnahme wird voraussichtlich rund 50.000 € günstiger werden, wie im Haushaltsplan veranschlagt.


3. Vergabe von Tiefbauarbeiten

Einstimmig beschloss der Gemeinderat, die Tiefbauarbeiten für den 2. Abschnitt der Sanierung und Neugestaltung der Karl-Hall-Straße an die günstigste Bieterin, die Firma Schöppler GmbH aus Meßkirch zum Angebotspreis von 230.012 € zu vergeben. Das Ausschreibungsergebnis lag erfreulicherweise 32.900 € unter der Kostenberechnung. Ebenfalls erhielt die Firma Schöppler den Auftrag zur Sanierung einer Stützmauer in der Straße Am Bergle in Kirchen-Hausen. Der Angebotspreis betrug 104.905 € und lag 8.000 € über dem Ansatz der Kostenberechnung. Als letzte Maßnahme wurden Tiefbauarbeiten für einen Gehwegausbau in der Donaustraße an die Firma Hirth GmbH aus Villingendorf zum Angebotspreis von 40.730 € vergeben. Dieses Ausschreibungsergebnis lag 4.000 € über der Kostenberechnung.


4. Anhörung zum Teilflächennutzungsplan „Windenergie“ der Stadt Blumberg

Eingehend diskutierte der Gemeinderat das Thema Windenergie. Es wurde die Befürchtung geäußert, dass Leipferdingen von Windkraftstandorten eingekreist wird. Die von der Stadt Blumberg vorgesehenen Konzentrationszonen für Windenergie liegen im Bereich „Ettenberg –Tannhalde“ auf der Länge. Da diese Zonen mehr als 2 km vom Ortsgebiet Leipferdingen und über 3 km von Aulfingen entfernt liegen, sah der Gemeinderat keine Möglichkeit Bedenken und Anregungen zu dieser Flächenausweisung vorzubringen. Es ist aber geplant, dass durch Visualisierungen die Sicht auf die Windräder der geplanten Konzentrationszonen der Raumschaft Geisingen und der Konzentrationszonen der Nachbargemeinden aus den Ortsbereichen Leipferdingen, Aulfingen und Kirchen-Hausen dargestellt werden.


5. Bestätigung der Wahl des Abteilungskommandanten und seiner Stellvertreter der Abteilung Aulfingen

Einstimmig bestätigte der Gemeinderat die Wahlergebnisse der Mitgliederversammlung der Abteilungswehr Aulfingen. Abteilungskommandant wird Norbert Amma. 1. Stellvertreter wird Rainer Wullich, 2. Stellvertreter Adrian Faber.


6. Bauangelegenheiten

Die Stadt wurde am Bebauungsplanverfahren Industriegebiet „Donau-Hegau“ in Immendingen beteiligt. Der Gemeinderat beschloss einstimmig, dass die Stadt keine Bedenken und Anregungen zu diesem Verfahren vorbringt.

Die Empfehlungen des Ortschaftsrates Aulfingen für die Errichtung eines Geräteschuppens und für die Errichtung einer Überdachung für ein Holzlager wurden vom Gemeinderat genehmigt.

  • Stadt Geisingen
  • Hauptstrasse 36
  • 78187 Geisingen
  • Telefon: 07704 807-0
  • Fax: 07704 807-32
  • info@geisingen.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK