Nachrichten

Nachricht

Rainer Betschner wird neuer Stadtkämmerer


In seiner letzten Sitzung hat der Gemeinderat der Stadt Geisingen Herrn Rainer Betschner zum neuen Kämmerer der Stadt Geisingen gewählt. Herr Betschner folgt auf Vanessa Hurrle, die seit dem 1. Dezember beim Landratsamt Konstanz in der dortigen Kämmerei tätig ist. „Wir sind sehr froh, dass wir mit Herrn Betschner einen würdigen und kompetenten Nachfolger für Frau Hurrle gefunden haben“ zeigt sich Bürgermeister Martin Numberger erfreut. „Gleichzeitig bedauern wir den Weggang von Frau Hurrle sehr. Die Stadt Geisingen bedankt sich sehr herzlich für ihre Tätigkeit und ihr Wirken bei der Stadtverwaltung und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute“ so Numberger. Vanessa Hurrle hat die Stadtverwaltung auf eigenen Wunsch zum 30. November verlassen. „Die Fortsetzung meiner Tätigkeit in Geisingen war mir aus persönlichen und familiären nicht mehr möglich ist. Es war eine sehr schöne Zeit und ich bin jeden Tag gerne nach Geisingen gekommen. Ich bedanke mich auch sehr herzlich bei allen meinen Mitarbeitern und den Bürgermeistern Walter Hengstler und Martin Numberger für die allzeit sehr gute Zusammenarbeit“ so Hurrle.
 
Rainer Betschner wird die Nachfolge von Frau Hurrle zum 1. März 2020 antreten. Er ist 35 Jahre alt und war bereits von 2007 bis 2015 bei der Bundeswehr im Fachdienst als Rechnungsführer und stellvertretender Zahlstellenleiter tätig. Den Studiengang Public Management absolvierte er an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl und trat im Anschluss, im März 2018, seine Stelle als Kämmerer und Personalamtsleiter bei der Gemeinde Lauterbach an. Betschner selbst freut sich auf die neue Stelle und die neue Herausforderung; so ist das Aufgabengebiet bei der Stadt Geisingen breit gefächert, so dass sie ideal für einen Finanzfachmann ausgerichtet sind.
 
In der Übergangszeit steht der derzeitige stellvertretende Kämmerer, Herr Michael Braun, als kommissarischer Leiter der Kämmerei zur Verfügung. Die Umstellungen auf das neue kommunale Haushaltsrecht (NKHR) stellen Herausforderungen für die Stadt dar, weswegen der Haushalt für das Jahr 2020 noch nicht beraten werden konnte. „Glücklicherweise haben wir als Aushilfe Herrn Hans Mauch, den pensionierten Kämmerer von Wellendingen (Landkreis Rottweil), gewinnen können. Auf Grund des Weggangs von Frau Hurrle sowie der Umstellung auf das NKHR wird es zwar sportlich, aber wir gehen nach heutigen Stand davon aus, dass wir den Haushalt 2020 noch im Januar 2020 beschließen werden können“ so Numberger. Gleichzeitig sei die Stadtverwaltung auch sehr dankbar, dass die Gemeinderäte die Sondersituation erkannt haben und im Rahmen der Haushaltsberatungen geduldig und mit Rat und Tat zur Seite stehen.

  • Stadt Geisingen
  • Hauptstrasse 36
  • 78187 Geisingen
  • Telefon: 07704 807-0
  • Fax: 07704 807-32
  • info@geisingen.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK