Nachrichten
Unimog mit Schneepflug

Nachricht

Winterdienst


Der Winter ist mit Schneefall und tiefen Temperaturen im Lande und wir möchten deshalb auf die Bestimmungen der Streupflichtsatzung der Stadt hinweisen. Danach sind die Straßenanlieger für das Räumen und Streuen der Gehwege vor ihrem Grundstück verantwortlich.

Als Straßenanlieger gelten auch die Eigentümer und Besitzer solcher Grundstücke, die von der Straße durch eine im Eigentum der Stadt oder des Trägers der Straßenbaulast stehende, nicht genutzte, unbebaute Fläche getrennt sind, wenn der Abstand zwischen Grundstücksgrenze und Straße nicht mehr als 10 m beträgt. Bei Straßen ohne Gehweg ist entlang des Fahrbahnrandes ein Streifen von ca. 1,5 m zu räumen und zu streuen. Der Räum- und Streupflicht muss werktags bis 7.00 Uhr und an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen bis 8.00 Uhr nachgekommen sein. Wenn nach diesem Zeitpunkt Schnee fällt oder Glätte auftritt, ist unverzüglich, bei Bedarf auch wiederholt, zu räumen und zu streuen. Die Räum- und Steuerpflicht endet um 21.00 Uhr.

Der geräumte Schnee und das aufgetaute Eis sind auf dem restlichen Teil der Fläche, für die die Räumpflicht gilt, anzuhäufen. Reicht diese Fläche nicht aus, kann der Schnee am Rand der Fahrbahn angehäuft werden. Wir bitten alle Räumpflichtigen, dass Sie Ihren Schnee nicht auf die Straßen schippen. Oftmals werden so, die zuvor vom Schneepflug geräumten Straßen, wieder mit Schnee und Eis bedeckt.

Der Winterdienst stellt für den Bauhof der Stadt Geisingen sowie für die beauftragten Unternehmer alljährlich eine große Herausforderung dar. Bei der großen Ausdehnung des Gemeindegebietes kann der Räumdienst verständlicherweise nicht zu gleicher Zeit an jedem Ort sein. Der Einsatz der Fahrzeuge erfolgt deshalb nach einer Prioritätenliste. Zuerst werden wichtige und/oder steile Steigungen, Hauptverbindungen und Buslinien geräumt, gefolgt von wichtigen Nebenstrecken. Neben- und Wohnstraßen stehen an dritter Stelle. Zuletzt sind Parkplätze an der Reihe.

Wir bitten alle Kraftfahrer darauf zu achten, dass Sie Ihre Fahrzeuge in den Wintermonaten möglichst nicht am Straßenrand abstellen. Für die Fahrer der Schneepflüge sind zugeparkte Straßen ein großes Problem. Manchmal gibt es auch für die Schneepflüge kein Durchkommen. Insbesondere versetztes Parken auf beiden Straßenseiten stellt ein großes Problem für die Schneepflugfahrer dar. Ein Schneepflug hat immerhin eine Breite von 3 m und benötigt auch einen zusätzlichen Sicherheitsabstand. Deshalb bitten wir alle an den Straßen parkenden Kraftfahrer darauf zu achten, dass entsprechende Mindestbreiten für die Schneepflüge vorhanden sind.

Wichtig im Winter ist in jedem Falle; immer geeignetes Schuhwerk benutzen und für motorisierte Teilnehmer nur mit Winterbereifung und angepasster Geschwindigkeit fahren. Kommen Sie gut durch den Winter.

Ihre Stadtverwaltung

  • Stadt Geisingen
  • Hauptstrasse 36
  • 78187 Geisingen
  • Telefon: 07704 807-0
  • Fax: 07704 807-32
  • info@geisingen.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK