Herr
Thomas Schmid
Leitung Hauptamt
Telefon:
07704 807-35
Fax:
07704 807-7035

Bebauungsplan
"Alte Gärtnerei"

Neuaufstellung des Bebauungsplans der Innenentwicklung
"Alte Gärtnerei“, Geisingen
im beschleunigten Verfahren nach § 13a Abs. 3 Satz 1 BauGB


Der Gemeinderat der Stadt Geisingen hat am 22. November 2016 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan „Alte Gärtnerei“, Geisingen im beschleunigten Verfahren nach § 13a Baugesetzbuch (BauGB) aufzustellen.
 
Der künftige räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans ergibt sich aus dem Kartenausschnitt - siehe zeichnerischer Teil. Maßgebend ist der Lageplan des Bebauungsplans in der Fassung vom 23. November 2016.
 

Ziele und Zweck der Planung:


Mit der Aufstellung des Bebauungsplans sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für Geschosswohnungsbau geschaffen werden. Es sollen auf der Fläche insgesamt ca. 50 bis 55 Wohnungen entstehen, um den Bedarfsstau an Wohnungen aufzulösen und künftigen Wohnungssuchenden geeignete Wohnungen im Stadtkern anzubieten zu können.
 
Der Bebauungsplan wird ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt. Der Öffentlichkeit sowie den berührten Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.
 
Die Öffentlichkeit kann sich im Rathaus Geisingen, Hauptstraße 36, Hauptamt, Zimmer 210, 78187 Geisingen im Zeitraum vom 12. Dezember 2016 bis 17. Januar 2017 während der üblichen Öffnungszeiten über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und sich bis spätesten 17. Januar 2017 zur Planung schriftlich oder mündlich zur Niederschrift äußern.

Es wird weiter darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.
 
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag auf Normenkontrolle nach § 47 VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
 
Geisingen, 30. November 2016
 
Walter Hengstler
Bürgermeister


  • Stadt Geisingen
  • Hauptstrasse 36
  • 78187 Geisingen
  • Telefon: 07704 807-0
  • Fax: 07704 807-32
  • info@geisingen.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK