Aus der Sitzung des Gemeinderates vom 09. August 2011

1. Vergabe von Erd- und Kanalarbeiten für den Neubau der Stadthalle

Für den Neubau der Stadthalle Geisingen konnte der Gemeinderat die Tiefbauarbeiten vergeben. Die Arbeiten umfassen das Abtragen des Mutterbodens, Aushub der Baugruben, Verlegung der Regen- und Schmutzwasserkanäle und die Herstellung eines Versickerungsbeckens.

Günstigstes Bieterin in der Ausschreibung war die Firma Uhrig mit einem Angebotspreis von 209.192 € (einschl. USt.). Die Kostenprognose für diese Arbeiten lag bei 233.000 €. Durch Sondervorschläge können eventuell 6.700 € eingespart werden. Ob der Sondervorschlag einer Bodenverbesserung durchführbar ist, kann aber erst bei den Bauarbeiten von einem Geologen entschieden werden. Durch die Möglichkeit der Verbringung des anfallenden und nicht mehr benötigten Erdaushubes auf die Deponie „Rote Steig“ können zusätzlich noch Kosten in Höhe von ca. 11.400 € eingespart werden.

Der Gemeinderat vergab die Tiefbauarbeiten einstimmig an die Firma Uhrig. Mit den Arbeiten soll am 29. August 2011 begonnen werden. Von diesem Zeitpunkt an werden auch die Straße Am Holzplatz und die Karl-Hall-Straße von der Einmündung Wildtalstraße bis zur Kreuzung Jakob-Barth-Straße voll gesperrt sein. Eine fußläufige Verbindung von der Wildtalstraße zur Schule wird aber jederzeit gewährleistet sein. Der offizielle Spatenstich zum Hallenneubau wird in der Woche nach den Sommerferien erfolgen.

Zwei weitere kleinere Aufträge zum Hallenbau sind bereits vergeben worden. Die Firma Haberer wird einen provisorischen Zugang zur Schule mit Treppe zum Angebotspreis von 5.200 € und die Firma Hildebrand aus Engen wird eine Zaunanlage zum Preis von 12.600 € erstellen.


2. Ausweisung von Wasserschutzgebieten

Die Stadt Geisingen wurde vom Landratsamt Tuttlingen als Trägerin öffentlicher Belange zu einem Antrag des Zweckverbandes Wasserversorgung Unteres Aitrachtal zur Neuausweisung von Wasserschutzgebieten gehört. Der Gemeinderat beschloss einstimmig kein Anregungen und Bedenken gegen die geplanten Schutzgebietsausweisungen vorzubringen.

Im Oktober 2011 wird den Bürgern und betroffenen Grundstückseigentümern im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung die Schutzgebietsausweisung erörtert. Der genaue Termin für diese Veranstaltung, die in der Festhalle in Aulfingen stattfinden wird, steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig öffentlich bekanntgegeben.


3. Baugesuche

Der Gemeinderat verwies einen Antrag zum Neubau eines Wohnhauses mit Garage zur endgültigen Entscheidung an den Ortschaftsrat Leipferdingen. Der Errichtung einer Werbetafel in Geisingen wurde das Einvernehmen versagt. Das Einvernehmen zum Bau eines Geräteschuppens und eine Nutzungserweiterung einer KFZ-Werkstatt in Geisingen wurde jeweils erteilt.

  • Stadt Geisingen
  • Hauptstrasse 36
  • 78187 Geisingen
  • Telefon: 07704 807-0
  • Fax: 07704 807-32
  • info@geisingen.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK