Aus der Sitzung des Gemeinderates vom 10. Mai 2011

1. Vorstellung eines Kinderbetreuungskonzeptes für die Raumschaft 

Die Stadt Geisingen hat im Jahr 2005 den Einstieg in die Betreuung von unter 3jährigen Kindern mit einer altersgemischten Gruppe begonnen. Im letzten Jahr wurde die erste Kinderkrippengruppe eröffnet. Um den ab dem Jahr 2013 geltenden Rechtsanspruch für die Betreuung von Kindern ab dem Alter von 1 Jahr zu erfüllen, muss ein weiterer Ausbau der Kleinkindbetreuung erfolgen.

In der Gemeinderatssitzung stellte Frau Iris Bohlen vom  Gemeindetag Baden-Württemberg in einer Präsentation eine Bestandsaufnahme und  Handlungsempfehlungen für die Betreuungssituation in der Raumschaft Geisingen vor. Auf Grundlage der Anzahl der Kleinkinder und dem prozentualen Bedarf für Gemeinden im ländlichen Raum wird für die Raumschaft Geisingen ein Ausbau der Kleinkindbetreuung in einer Größenordnung von etwa 20 bis 30 Plätzen erforderlich werden. Mit diesem Ausbau der Krippenplätze wäre eine Versorgungsquote von 20 bis 25 % in der Kleinkindbetreuung erreicht. Momentan beträgt diese Quote 8 %. In einer Kinderkrippe dürfen maximal 10 Kinder betreut werden, so dass 2 bis 3 weitere Krippengruppen entstehen müssen. Für den Neubau von Krippengruppen geht man durchschnittlich von Investitionskosten in Höhe von 36.000 € pro Betreuungsplatz aus, wobei der Erhalt von 12.000 € an Landesfördermitteln möglich ist. Bei einer Umwandlung von bestehenden Regelkindergruppen in Krippengruppen betragen die Investitionskosten durchschnittlich 20.000 € und die Förderung 2.000 €. Die Betriebskosten für Kinderkrippenplätze betragen durchschnittlich 7.500 € pro Kind und Jahr.

Alle Gemeinderatsfraktionen unterstrichen, dass die Kinderbetreuung und deren Ausbau für die Raumschaft Geisingen sehr wichtig ist, und dass das Betreuungsangebot Schritt für Schritt ausgebaut werden muss.


2. Vorstellung der neuen Fußballschule Geisingen

Die "Fußballschule Geisingen" (FSG) ist der jüngste Verein in der Raumschaft Geisingen. In der neuen Fußballschule werden die 5 Sportvereine der Raumschaft Geisingen, SV Aulfingen, FC Gutmadingen, SV Geisingen, SG Kirchen-Hausen und SV Leipferdingen, ihre Jugendabteilungen zusammenführen und damit den Trainings- und Spielbetrieb gemeinsam durchführen.

Die Gründungsversammlung der Fußballschule Geisingen erfolgte am Freitag, 13. Mai 2011. Am Mittwoch, 1. Juni 2011 soll die Fußballschule ab 20.00 Uhr im Pfarrheim in Geisingen offiziell vorgestellt werden. Ralf Jauch, Volkhard Ohnmacht, Stefan Reiser und Armin Stihl stellten als Vertreter der Fußballschule den neu gegründeten Verein vor. Sie hoben insbesondere hervor, dass durch die Fußballschule eine Intensivierung der Nachwuchsarbeit und Ausbildung der Spieler erfolgen kann. Die Fußballschule wird in der Umgebung von Geisingen eine bisher einmalige Zusammenarbeit von Fußballvereinen sein.

Der Gemeinderat begrüßte einhellig die Gründung der Fußballschule und wünschte ihr für die Zukunft viel Erfolg und Glück. Positiv hervorgehoben wurde auch, dass sich alle Fußballvereine der Raumschaft mit ihren Jugendabteilungen an der Fußballschule beteiligen.


3. Fortschreibung des Feuerwehrbedarfsplans

In der Sitzung des Technischen Ausschusses vom 23. Mai 2006 wurde die Fortschreibung des Fahrzeug- und Gerätekonzeptes der Freiwilligen Feuerwehr beraten und beschlossen. Daraus resultierte auch die Ersatzbeschaffung des neuen Feuerwehrfahrzeuges für die Stützpunktwehr in Geisingen. Im Rahmen des Antrags auf Landesmittel zum Umbau des alten Schlachthauses Aulfingen in ein Feuerwehrgerätehaus wurde seitens des Kreisbrandmeisters um die Überarbeitung des Feuerwehrbedarfsplans gebeten. Der Gemeinderat stimmte der vorliegenden Fortschreibung des Feuerwehrbedarfsplanes einstimmig zu, war sich aber in der
Diskussion einig, dass manche Positionen im Bedarfsplan noch intensiver Beratungen bedürfen.


4. Ablauf der öffentlichen Bewerbervorstellung für die Bürgermeisterwahl

Einstimmig beschloss der Gemeinderat den Ablauf für die öffentliche Kandidatenvorstellung am Montag, den 23. Mai 2011.


5. Baugesuche

Einstimmig stimmte der Gemeinderat einer Betriebserweiterung in Geisingen mit einer Nutzfläche von rund 1.300 m2 zu. Ebenfalls das Einvernehmen des Gemeinderates fanden
Bauvorhaben zur Errichtung von zwei Fertiggaragen und der Neubau eines Doppelcarports in Geisingen. Die Erweiterung einer Balkonanlage im Stadtteil Leipferdingen wurde zur endgültigen Entscheidung an den dortigen Ortschaftsrat verwiesen. Vom geplanten Abbruch des alten Küchengebäudes im Pflegeheim Geisingen nahm das Gremium zustimmend Kenntnis.


  • Stadt Geisingen
  • Hauptstrasse 36
  • 78187 Geisingen
  • Telefon: 07704 807-0
  • Fax: 07704 807-32
  • info@geisingen.de